Aktivieren Sie JavaScript, um Ihre Datenschutzeinstellungen ändern zu können und zusätzliche Inhalte wie Videos nutzen zu können.

Neues von der
Hire a Doctor Group

'Maske auf!' Gewinnen Sie eine unserer drei Alltagsmasken!

Da uns Mund-Nase-Bedeckungen bis auf Weiteres in so vielen Situationen begleiten werden, haben wir für unsere Ärzte, Pflege- und Rettungskräfte eine Alltagsmaske aus Stoff bedrucken lassen. Und zwar in drei augenzwinkernden Varianten. Machen Sie mit bei unserer Verlosung und gewinnen Sie eine dieser besonderen Mund-Nase-Bedeckungen! 

mehr erfahren

Gemeinsam gegen COVID-19: Unser Beitrag

"Solidarität heißt für uns, dass wir mit unseren Mitarbeitenden an Ihrer Seite stehen, wann immer Sie es brauchen – durch unsere Kolleginnen und Kollegen im Büro ebenso wie durch unsere Fachkräfte bei Ihnen vor Ort," schreibt Dr. Michael Weber, Gründer und Geschäftsführer der Hire a Doctor Group, in seinem öffentlichen Brief an alle Einrichtungen im Gesundheitswesen.

Er ergänzt: "Und Solidarität heißt auch: Während Schutzmasken & Co. auf Grund der immensen Nachfrage im Preis explodieren, halten wir unsere Preise auch dann konstant, wenn extrem viel Personal nachgefragt wird."

mehr erfahren

Der Honorararzt in der Klinik gehört der Vergangenheit an – was heißt das für Personaler?

Lars Huning, Geschäftsführer der Hire a Doctor Group, erklärt im Interview auf Health Relations, welche Alternativen es nach dem Urteil des Bundessozialgerichts vom 4. Juni 2019 für Honorarärztinnen und -ärzte gibt, was die Personalverantwortlichen in den Kliniken ab sofort beachten müssen und was sich für die Ärzte ändert, wenn sie nunmehr in Kurzzeitanstellung oder in Arbeitnehmerüberlassung arbeiten. 

mehr erfahren

Urteil des Bundessozialgerichts: Honorarpflegekräfte in stationären Pflegeeinrichtungen sind in der Regel abhängig Beschäftigte

Das Bundessozialgericht (BSG) hat am 7. Juni 2019 entschieden, dass Pflegekräfte, die als Honorarpflegekräfte in stationären Pflegeeinrichtungen tätig sind, regelmäßig nicht als Selbständige anzusehen sind, sondern als Beschäftigte der Sozialversicherungspflicht unterliegen (B 12 R 6/18 R als Leitfall). Das BSG beendet damit die seit Jahren schwebenden Rechtsstreitigkeiten wegen des Vorwurfs der Scheinselbstständigkeit. 

mehr erfahren

Seiten